Jeder kennt das Zeichen von YIN und YANG. Zwei Tropfen, die sich geschmeidig umarmen, ineinander geschwungen zu einem perfekten Kreis verschmelzen und sich dennoch voneinander klar untscheiden. Doch was bedeutet dieses Zeichen überhaupt? Welchen Einfluss haben Yin und Yang auf das Üben von Qigong und wie sind sie auf dein Leben übertragbar?

Yin und Yang sind „Ein und das Selbe“ und sind doch genau ihr jeweiliges Gegenteil. Sie sind in erster Linie ein Konzept zu beschreiben, dass alles miteinander verbunden ist und nur durch das Vorhandensein von Gegensätzen die Möglichkeit zur Vielfalt besteht. Sie verhalten sich wie zwei Farben, die man mischt und dadurch sämtliche Farbvariationen erzeugen kann. Genauso wie es Menschen mit schwarzer oder weißer Haut gibt, sind auch all ihre Mischformen existent. Es gibt große und kleine Menschen, extro- und introvertierte, sowie aufbrausende und verhaltene Gemüter. Glück und Unglück liegen oftmals nah beieinander… Und all das beschreibt das Prinzip von Yin und Yang.

YIN und YANG aus Beobachtung der Natur

Die alten Weisen, die Daoisten des alten Chinas, suchten ständig nach allgemeingültigen Gesetzmäßigkeiten hinter den Dingen. Ihre Antworten versuchten sie oftmals durch Beobachtung der Natur zu ergründen. Der Wechsel zwischen Tag und Nacht, der Jahreszeiten, Ebbe und Flut, Sonne und Mond, Geburt und Tod, Helligkeit und Dunkelheit, Aktivität und Passivität, dem Regen und folgt Sonnenschein, feucht und trocken, etc… Jeder Rythmus kann nur existieren wenn sich ihre Gegensätze einander abwechseln.

Die Einteilung von Yin und Yang

YIN YANG
Nacht Tag
Dunkel Hell
Leise Laut
Frau Mann
Passiv Aktiv
Statisch Flexibel
Ruhe Unruhe
Kalt Heiß

Dein Leben als Spielfeld von Yin und Yang

Yin und Yang drückt sich im Spiel ihrer Gegensätze aus. Du könntest nicht wissen was Stille bedeutet, wenn du nicht ihr Gegenteil erlebt hättest. Es gibt keine Vorstellung von Gut, wenn nicht das Unheil im Leben erfahren wird. Wobei das Unheil gleichzeitig den Keim der Verwandlung in sich trägt. Nichts ist getrennt voneinander, alles ist miteinander verbunden.

Es gibt nicht einen Moment in deinem Leben, in dem du nicht in dieses Spiel der Gegensätze eingebunden bist. Mal läuft es rund mal nicht. Einmal bist du traurig, im nächsten Moment happy. Mal bist du gesund, das andere Mal liegst du flach im Bett und kränkelst. Manchmal ist die Zeit gekommen aktiv zu werden und seine Chancen zu nutzen. Manchmal ist an der Zeit sich in Geduld zu üben und passiv zu bleiben.

Eine große Krise birgt, nach dem Prinzip von Yin und Yang, ein riesiges Potenzial in sich in Glück gewandelt zu werden!

Wenn du wissen willst, wie du das Prinzip von Yin und Yang in deinem Leben integrieren kannst und dir dadurch Möglichkeiten erschaffst deine Persönlichkeit weiterzuentwickeln, dann Klicke einfach hier um zum zweiten Teil zu gelangen!

Photo: Aleksey Klints / Shutterstock